Photobucketschwanen headerPhotobucket

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Spielberichte
     Spielerin des Tages
     Presse
     Sonstiges

* mehr
     Das Team
     Die Trainer
     Der Betreuer

* Links
     *Picz II*
     *Picz*
     *Video*
     2010/2011
     2009/2010
     2008/2009
     2007/2008
     VSF Amern


kostenloser Counter







vsf amern damen – viktoria anrath

bei heißem sommerwetter spielten die damen aus amern heute gegen die vertretung aus anrath. von beginn an spielte man mit, ließ sich nicht hinter rein drängen und durch einige schöne kombinationen erspielte man sich sogar die ein um die andere chance. mitte der ersten hälfte musste man allerdings durch einen fernschuss den rückstand hin nehmen, geschockt war die mannschaft allerdings nicht. die vsf damen spielten ihr spiel weiter und versteckten sich keineswegs.

man wollte direkt nach der pause den ausgleich machen, aber es kam genau andersrum. noch nicht wirklich wach, musste man sogleich den nächsten treffer hin nehmen, die prompte antwort mit dem fälligen anschlusstreffer folgte allerdings sofort. es wurde weiter in richtung des anrather tors gespielt, der ausgleich sollte fallen. durch einen eklatanten fehler, geriet man jedoch erneut mit 2 toren in rückstand. nach 80 minuten konnten die hausherrinen jedoch erneut den rückstand auf ein tor verkürzen. wie bereits in meer spielte man nun um den ausgleich. genau wie in der vorwoche verstanden es die heutigen gegner allerdings, kurz vor ende des spiels den sack zuzumachen.
27.4.10 18:18


Werbung


bw meer – vsf amern damen

von langfristigen verletzungen geschwächt fuhren die damen am heutigen sonntag nach meer. der charakter der mannschaft stimmte dennoch. es wurde sich von beginn an ins spiel gekämpft und immer wieder zeigten die damen aus amern, dass auch sie fussball spielen können. der nötige torerfolg kam leider nicht bei den angriffsbemühungen heraus, so kassierte man vor der halbzeit noch durch eine unachtsamkeit das 0:1.

die vsf damen wollten sich dennoch nicht geschlagen geben. in der 2. halbzeit spielten die gäste dort weiter, wo sie nach 45 minuten aufgehört hatten. kampfgeist und wille stimmten in allen mannschaftsteilen und man tauchte immer wieder vor dem gegnerischen gehäuse auf. durch eine abseitsposition kassierte man jedoch den 2. treffer. das die moral an diesem sonntag stimmte, wurde durch den direkt erzielten, schön geschossenen anschlusstreffer unter beweis gestellt. es begann ein sturmlauf auf des gegners tor, der ausgleich war möglich. in der allerletzten sekunde entschieden die sehr nigelig spielenden gastgeberinnen die partie dann endgültig für sich!
27.4.10 18:17


vsf amern damen - oedt

auf asche in elmpt hieß der heutige gegner oedt. die damen aus amern waren von beginn an im spiel und zeigten ein paar schöne kombinationen. es wurde frech nach vorne gespielt und von beginn an druck auf das gegnerische tor ausgeübt. es wurden einige gute tormöglichkeiten herausgespielt, die allerdings nicht zu einem erfolg führten. so kam es, wie es kommen musste, aus heiterem himmel kassierten die vsf damen den 1:0 rückstand.
das man diesen rückstand noch wegmachen würde, da waren sich alle einig in der halbzeit. die amerner damen spielten ihr spiel weiter, allerdings nicht mehr so überlegen wie noch in der ersten hälfte. es wurden wiederrum etliche torchancen herausgespielt, die erneut nicht verwendet werden konnten.
trotz des an sich guten, beherzten spiels der vsf damen, konnte dieses spiel nicht in punkte verwandelt werden. diese leistung muss nun auch in den kommenden schweren spielen erneut abgerufen werden.
12.4.10 20:31


sv mönchengladbach – vsf amern damen

das man im spiel gegen den sv mönchengladbach relativ wenig chancen auf erfolg haben würde, war spätestens allen teilnehmenden personen klar, als bekannt wurde, dass der heutige gegner die rückrunde mit seiner aus der niederrhein-liga zurückgezogener 1. mannschaft bestreiten würde. dennoch ließen sich die amerner damen nicht unterkriegen, auch wenn die vorzeichen vor spielbeginn mehr als schlecht standen.

alle vsf damen, die an diesem Sonntag für ihre mannschaft aufliefen, mussten bei fiesen regenwetter auf asche ihr bestes geben, um gegen diesen übermächtigen gegner nicht vollkommen unterzugehen! so war es erwartungsgemäß von beginn an ein spiel auf ein tor- das amerner! die gäste verteidigten ihren kasten mit händen und füßen. ein angriff nach dem anderen rollte dem vsf tor entgegen, die gäste stellten sich 90 minuten dagegen und zogen sich relativ achtbar im großen und ganzen aus der affaire.
25.3.10 23:00


vsf amern damen – sus schaag

eine völlig indiskutable leistungen boten die damen aus amern an diesem sonntag im spiel gegen schaag. von beginn an lies man den schaagern den platz den sie brauchten um ihr spiel aufzuziehen. auf seiten der amernerinnen fand kein spiel ohne ball statt, man war immer einen schritt zu spät und ließ es an der nötigen agressivität -ein spiel gewinnen zu wollen- absolut vermissen. so war es absolut zu erwarten, dass man mitte der ersten halbzeit verdienter maßen den 1:0 rückstand hinnehmen musste, auch obwohl dieses tor per maradonna art mit der hand erzielt wurde und der schiedsrichter - der klare sicht auf die situation genoss- wie so oft an diesem sonntag nachmittag scheinbar der 12. mann der schaager war. selbst der postwendende ausgleich ließ kein aufbäumen in den amerner reihen zu.

auch in der 2. halbzeit blieb das spiel der vsf damen ähnlich lethargisch. so paasierte es verdienter maßen mit dem schlusspfiff, dass schaag den siegtreffer schoss. von der eigenen leistung und der der gesamten mannschaft enttäuscht, verliessen einige spielerinnen direkt nach abpfiff das spielfeld.
19.3.10 16:00


rot weiß venn – vsf amern damen

absolut unkonzentriert und hektisch begannen die damen aus amern das meisterschaftsspiel in venn bei wunderbar sonnigem fussballwetter. in den ersten minuten war man gar nicht auf dem platz und geriet folglich immer wieder in höchste not, nicht in rückstand zu geraten.

erst nach guten 20 minuten fingen sich die vsf damen leicht und erzielten prompt aus aussichtloser position die 1:0 führung. 10 minuten später jedoch kam die verunsicherung wieder, nachdem die amernerinnen einen ihnen zugesprochenen elfmeter vergaben. es dauerte wiederum einige minuten bis der schock verdaut war und so wurde noch vor der pause die führung auf 2 tore ausgebaut.

das dieses spiel nicht mehr aus der hand gegeben werden sollte- darin waren sich auf amerner seite alle einig und allen war ebenso bewusst, das man energischer auf dem platz sein musste, als in der ersten halbzeit gezeigt. so ging man die 2. halbzeit an.

es wurde direkt wieder nach vorne gespielt. hinten stand man sicherer und die rote angriffsmaschine rollte auf das venner tor. es wurden viele torchancen rausgespielt, die viel zu leichtsinnig vergeben wurden oder aber von der gegenerischen torfrau vereitelt wurden. in der letzten viertel stunde drehten die vsf damen noch mal auf und erzielten durch einen fernschuss, einen freistoss und und einen bis ins letzte detail herausgespielten mustergültigen angriff den verdienten endstand zum 5:0.

am kommenden wochenende steht das rückspiel gegen sus schaag an, bei dem man von beginn an hoch konzentriert ins spiel gehen muss!
9.3.10 22:47


fortuna dilkrath – vsf amern damen

zu einer absolut unmenschlichen zeit fand das spiel gegen fortuna dilkrath unter flutlicht statt. durch mütterliche verpflichtungen auf amerner seite, traten die damen aus amern in unterzahl an.

der beginn des spiels wurde förmlich verschlafen, sofort nahm man den 1. gegentreffer hin. dieser schien allerdings die mannschaft der vsf wachgerüttelt zu haben. nun stand man besser und enger am gegner, machte die räume eng und verschob sich geschickt. die damen aus amern versteckten sich trotz unterzahl keineswegs, konnten sich sogar ein ums andere mal befreien und kamen sogar zu einigen guten torchancen.

zum ende der halbzeit ging jedoch die konzentration etwas verloren und mit zusätzlichem pech fing man sich doch noch gegentreffer. da sich zusätzlich einige spielerinnen verletzten, entschied der schiedsrichter in der halbzeit, nicht mehr zur zweiten runde anzupfeifen.
27.2.10 13:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung